Donnerstag, 23. September 2021
Notruf: 112

Sandsacklager Augsburg

Am 15.06.2013 wurden die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Augsburg gebeten, weitere Sandsäcke für die vom Hochwasser betroffenen Gebiete Passau und Deggendorf zu füllen. Um 9 Uhr in der Früh trafen sich die Freiwilligen im Sandsacklager hinter dem Kesselhaus an der Riedinger Straße. Es wurde von den anwesenden Kräften der Berunfsfeuerwehr erklärt, wie die einzelnen Schritte

des Abfüllens funktionieren. Anschließendm achten sich die Freiwilligen an die Arbeit die einzelnen Säcke mit Sand zu füllen, zuzunähen und in Gitterboxen zu stapeln. Zwischenzeitlich kam es zu kurzen Stopps der Abfüllmaschine, da diese durch Steine und anderes Material verstopft wurde.

Bis zum Mittag wurden von den Helfern ca. 20 Gitterboxen (ca 50 Säcke pro Box) mit Sandsäcken gefüllt und von einem Stapler auf einen Abrollbehälter geladen. Die restlichen Säcke wurden zu den anderen auf einen Haufen hinter der Maschine gestapelt. Gegen 12:30 wurde zusammengepackt und man traf sich in der Hauptwache zum Pizzaessen. 

 

Weitere Bilder (4):
{phocagallery view=category|categoryid=24|limitstart=0|limitcount=3}

 

Tags: News

Drucken E-Mail